Zum Inhalt springen

Eine Brand Story für zwei Millionen Jahre Menschheitsgeschichte

Museen sind Marken. Kaum ein Museumsmensch oder Ausstellungsmacher würde das heute noch bestreiten. Eine der erfolgreichsten Marken im internationalen Wettbewerb hat das British Museum kreiert.

Dabei standen die Marketingleute des Museums vor einem ziemlichen Problem. Denn das British Museum besitzt über acht Millionen Exponate aus der gesamten Kulturgeschichte der Menschheit. Ägyptische Mumien lagern neben einer Steinfigur der atzekischen Feuerschlange Xiuhcoatl, Schachfiguren neben afrikanischen Masken, Zeugnisse der römischen Antike neben einer Schatztruhe der Maori.

Eine wilde Mischung, die zum Kern der Brand Story wurde. Denn das Marketing rückte gerade diese Vielfalt in den Mittelpunkt der Story.

„Experience cultures across the globe, from the dawn of human history to the present.“

So lautet die Brand Story des British Museums und so begrüßt Sie die Homepage. Jede weitere Seite, die Sie besuchen, erzählt diese Geschichte weiter. Als Besucher der Homepage (und des Museums) entdecken Sie die Welt des prähistorischen Stonehenge oder die Geschichte weiblicher Macht. Sie wandern durch zwei Millionen Jahre Kulturgeschichte und reisen zu den zahlreichen Inseln des Südpazifik.

Und noch etwas fällt auf: Konsequent beherzigt das British Museum eine Erkenntnis, die gerade Kulturinstitutionen oft vergessen:

Am Anfang deiner Geschichte steht der Leser.

Nicht die Ausstellungsmacher, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, nicht die spektakulären Exponate oder ihre schiere Anzahl, sondern die Besucherinnen und Besucher des Museums (und seiner Homepage) sind die Helden der Brand Story des British Museums. Sie entdecken, erforschen und erfahren. Für Sie ist das Museum gemacht.

Selbstverständlich fehlt auch nirgendwo die Möglichkeit, die Geschichte und die Entdeckungsreise sofort beginnen zu lassen: Find out more!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.