Schabowskis Zettel

BERLIN, NOVEMBER 1989

Die DDR ist in Aufruhr, aber der junge Volkspolizist Juri Hoffmann glaubt noch fest an den Sozialismus. Als er die Oppositionelle Nadja kennenlernt, gerät sein Weltbild ins Wanken. Die junge Journalistin recherchiert schmutzige Machenschaften der Stasi und gerät dabei
in Lebensgefahr. Es gibt nur einen Weg, Nadja in Sicherheit zu bringen: Sie muss das Land verlassen. Aber wie kann ein einfacher Volkspolizist ihr dabei helfen?

»Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.«


Günter Schabowskis Worte öffneten die Berliner Mauer. Dieser Roman erzählt, wie es wirklich dazu kam.

Roman, Gmeiner Verlag 2019